Interview zu biometrischer Stimmerkennung

Interview zu biometrischer Stimmerkennung

Mittwoch, 8. Februar 2017

Die Tageszeitung 20 Minuten setzt sich mit dem kommerziellen Einsatz von biometrischer Stimmerkennung bei Telefonberatung auseinander. Im Artikel des Journalisten Stefan Wehrle kommt Marc Ruef zu Wort, der die Problematik biometrischer Verfahren anspricht. Einmal kompromittierte Merkmale lassen sich – im Gegensatz zu klassischen Passwörtern – nicht ohne weiteres ändern. Aus diesem Grund eignet sich ein Verfahren wie die Stimmerkennung höchstens zur Identifikation und nicht zur Authentisierung.

Marc Ruef

Links

Tags

Sie brauchen Unterstützung bei einem solchen Projekt?

Unsere Spezialisten kontaktieren Sie gern!