Interview zu Facebook und Metadaten

Interview zu Facebook und Metadaten

Dienstag, 27. März 2018

Im Zuge des Datenskandals um Facebook und Cambridge Analytica wurde ebenfalls bekannt, dass die Facebook Messenger App erweiterte Benutzerprofile anlegt. Die bei der Android-Version anfallenden Metadaten stehen im Zentrum der Kritik. Marc Ruef diskutiert im Interview mit dem Journalisten Stefan Wehrle, was Metadaten genau ausmachen und welche Formen des Missbrauchs mit diesen einhergehen kann.

Was sind Metadaten?

Bei einer Kommunikation werden Metadaten für die Steuerung genutzt. Bei einem Telefongespräch sind dies zum Beispiel «Anrufer», «Empfänger», «Zeitpunkt des Anrufs» und dessen «Dauer».

Wie können diese verwendet werden und was würde dies bedeuten?

Das Auswerten von Metadaten lässt das Erstellen eines Benutzerprofils zu. Dadurch kann die Nutzung eines Dienstes nachvollzogen werden. Bei Kommunikationen wird auch ersichtlich, mit wem kommuniziert wird. Dadurch lassen sich Beziehungen erkennen, die sich dann wiederum auswerten lassen.

Akkurate Benutzerprofile sind von hohem Wert, da sie zum Beispiel massgeschneiderte Werbung zulassen. Es können dadurch aber auch zielgerichtete Angriffe durch Cyberkriminelle angestrebt werden.

Marc Ruef

Links

Tags

Sie brauchen Unterstützung bei einem solchen Projekt?

Unsere Spezialisten kontaktieren Sie gern!