smSS zu Bewusstsein und künstlicher Intelligenz

smSS zu Bewusstsein und künstlicher Intelligenz

Donnerstag, 19. Juli 2018

Das Sommerloch ist da: Ob Print- oder Onlinemedium, die weitgehende Abwesenheit relevanter Nachrichten ist ein alljährliches Problem in der Berichterstattung. Die heimlichen Profiteure dieses Umstandes sind die sogenannten “Sommerlochtiere”: Tiere, die während des nachrichtenarmen Sommerlochs zum Gegenstand der Berichterstattung werden. Nennenswerte Beispiele sind das Loch Ness Monster, der Problembär “Bruno” in 2006 oder der Krake Paul, der in 2010 die Ergebnisse der damaligen Fussball Weltmeisterschaft voraussagte.

In diesem Sinne möchten wir Sie, werter Leser, mit unserem eigenen, thematisch relevanten Sommerlochtier bekanntmachen: Dem Cyber-Eichhörnchen. Denn die Webseite Cybersquirrel1.com trackt seit Jahren nun schon, wieviele nennenswerte Zwischenfälle durch Eichhörnchen und andere tierische Zeitgenossen entstehen. So lässt sich der Seite entnehmen, dass Australien‘s Breitband-Netzwerk derzeit massiv unter Angriffen von Kakadu’s leidet, die an den Stahlkabeln bevorzugt ihre Schnäbel wetzen.

Das ist amüsant, zeigt aber auch auf dass Sicherheit nicht nur aus Vertraulichkeit besteht, sondern mit Integrität und Verfügbarkeit zwei weitere wichtige Pfeiler beinhaltet. Und dass es auch andere Risiken gibt, als die klischeebehafteten russischen Cyberkriminellen und chinesischen Staatsakteure.

Wie immer wünschen wir Ihnen bei der Lektüre des vorliegenden Summaries viel Vergnügen.

Download

Download

Ausgabe Juli 2018 kostenlos herunterladen

Tags

Immer auf dem neuesten Stand

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter