smSS zu ESports und Passwörtern

smSS zu ESports und Passwörtern

Mittwoch, 19. September 2018

Angriffsziele liegen nicht immer dort, wo man sie erwarten würden. Erst letzte Woche berichtete Ars Technica, dass zwei mutmassliche russische Agenten bei Angriffsversuchen auf das Labor Spiez, das dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz im Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) unterstellt ist, ertappt wurden.

Das Labor, so der Bericht, war derzeit damit beauftragt, zwei Proben des potenten Gifts „Novichok“ zu untersuchen, zu dessen prominenten Opfern der ehemalige russische Spion Sergei Skripal und dessen Tochter gehören.

Einmal mehr zeigt sich dabei: Wer zum Ziel wird, das bestimmen auch fremde Interessen, nicht zwingend nur der eigens abgeschätzte Schutzbedarf.

Bei aller Fokussierung auf kritische Infrastrukturen und Systeme sollten wir nicht vergessen, dass auch im wissenschaftlichen Bereich in der Schweizer internationale Arbeit geleistet wird die das Interesse vieler Dritter auf sich zieht. Sowohl mit guten, als auch mit schlechten Absichten.

Die scip AG wünscht ein ertragreiches Lesen der vorliegenden Ausgabe des smSS.

Download

Download

Ausgabe September 2018 kostenlos herunterladen

Tags

Immer auf dem neuesten Stand

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter