News

Was geschieht bei uns

smSS über CVSS 4.0 und Active Directory

smSS über CVSS 4.0 und Active Directory

04/19/2024 – Diese aktuelle Ausgabe des smSS beschäftigt sich rund um das Thema Kosmos. Wir greifen auf unserer Reise zwei Artikel auf, zum einen das Common Vulnerability Scoring System CVSS 4.0. Wir erklären, wieso das neue Scoring System nicht wirklich besser wird und nach wie vor kompliziert im Handling ist. Darüber hinaus haben wir uns auch mit der Frage beschäftigt, wie angreifbar Active Directory Zertifikatsdienste sind. Viel Spass beim Lesen dieser Ausgabe!

Wie Kriminelle Senioren betrügen

Wie Kriminelle Senioren betrügen - Zu Besuch im SRF Club

04/17/2024 – Telefonbetrüger und Scammer haben keinen Skrupel, Menschen finanziell auszubeuten. Barbara Lüthi hat Marc Ruef und weitere Gäste zum SRF Club eingeladen, um über die perfide Betrugsmasche von kriminellen Anrufern zu diskutieren. Thematisiert wurden beispielsweise Schock-Anrufe, Love-Scams, Phishing oder Enkeltrickbetrug, und wie man sich vor Scammern schützen kann. Ruefs Tipp: Skeptisch sein, im Gesprächsverlauf auch mal eine Gegenfrage stellen und sich nicht schämen. Sobald man zu dubiosen Handlungen aufgefordert werde, auf sein Bauchgefühl zu hören.

Künstliche Intelligenz als Freund

Künstliche Intelligenz als Freund: Beitrag in SRF Einstein

04/12/2024Kann künstliche Intelligenz menschenähnliche Gefühle hervorrufen? SRF Einstein hat sich einem Selbsttest unterzogen, bei dem Marisa Tschopp gemeinsam mit fünf weiteren Probanden und der Moderatorin Katrhin Hönegger mitwirkte. Sie alle integrieren den KI-Chatbot von Replika für drei Wochen in ihren Alltag. Dabei untersuchten die Teilnehmenden, ob eine KI menschenähnliche Charakterzüge aufweisen kann.

Marisa Tschopp, langjährige Forscherin im Bereich Psychologie und KI bei der scip AG, fokussiert sich auf die Dynamik zwischen Mensch und Maschine. Insbesondere interessiert sie sich dafür, wie Menschen ihre Beziehung zu Chatbots wahrnehmen und wie diese Wahrnehmung ihr Verhalten beeinflusst. Sie hat das Experiment wissenschaftlich begleitet. Über einen Zeitraum von drei Wochen wurden umfangreiche Daten erhoben, um die Qualität der Beziehung zu messen und Veränderungen im Laufe der Zeit zu analysieren. Die Ergebnisse wurden in der Sendung vom 11. April 2024 enthüllt. Im Verlaufe des Jahres werden diese noch wissenschaftlich aufgearbeitet und publiziert. Weitere Informationen zu unserer Recherche und wie wir beim Thema KI unterstützen finden Sie hier.

Poster-Beitrag an der Interactions with language-based AI-Konferenz

Poster-Beitrag an der Interactions with language-based AI-Konferenz

03/25/2024 – Am 11. April 2024 wird Marisa Tschopp einen Poster-Beitrag an der Interactions with language-Based AI-Konferenz halten. Unter dem Titel Don’t call me buddy! When emotional design hinters the voice shopping experience wird Marisa ihre Expertise aus ihrer Forschung im Bereich Mensch-Maschine Interaktion am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen preisgeben. Das Netzwerk Mensch-Maschine-Interaktion des IWM hat in den letzten 4 Jahren das Zusammenspiel des Menschen mit Künstlicher Intelligenz bei der Verarbeitung natürlicher Sprache erforscht. Die Konferenz bringt verschiedene interdisziplinäre Projekte zusammen und wird über die neusten Insights der verschiedenen Forschungen berichten.

smSS über generative KI und vom neuen NIST Framework

smSS über generative KI und vom neuen NIST Framework

03/19/2024GenAI ist in aller Munde. In dieser Ausgabe des smSS zeigt unser Team jedoch auf, welche Sicherheitsrisiken im spezifischen Anwendungsfall von Large Language Modelle bestehen. Ausserdem ist gerade erst das neue NIST Cybersecurity Framework lanciert worden. Wir thematisieren den erweiterten Anwendungsbereich und stellen die wichtigsten Änderungen vor. Thematisch tauchen wir in die Welt von Dune ein. Wir zeigen ihnen, was Sie zum Thema Cybersicherheit vom Filmepos lernen können. Viel Spass beim Lesen dieser Ausgabe!

Einschätzung auf correctiv.org über potenzielles Audio-Deepfake

Einschätzung auf correctiv.org über potenzielles Audio-Deepfake

03/13/2024 – Ein Audio-Deepfake von Nawalyns Mutter scheint im Netz die Runde zu machen, so schildert es Max Bernhard von correctiv.org. Marc Ruef wurde als Experte zu Rate gezogen, das Audio auf seine Echtheit zu überprüfen. Laut Ruef weist das im Netz verbreitete Audio mehrere Ungereimtheiten auf. So sind im Allgemeinen keine Umgebungsgeräusche hörbar, die unrein klingenden Töne weisen auf eine schlechte Qualität des Samples hin, oder die Intonation stimmt nicht mit der Atmung überein. Dies seien alles Anzeichen auf ein schlechtes Voice Cloning, so Ruef.

Stimmen in der Werbewoche zum KI Event

Stimmen in der Werbewoche zum KI Event: Die Kraft der Unzufriedenheit

03/12/2024 – In der Werbewoche ist ein Artikel darüber erschienen, welchen Eindruck der vergangene KI Event Die Kraft der Unzufriedenheit bei den Besucherinnen und Besuchern hinterlassen hat. Mit dabei war auch Marisa Tschopp. Sie beleuchtete in ihrem Vortrag die Integration von KI in menschliche Interaktionen, und welche Auswirkungen diese auf unser Verhalten und unsere Wahrnehmung hat. Diskussionsgrundlage des Events war, wie die Kreativbranche aktuell von den rasanten technologischen Entwicklungen rund um generative KI überrollt wird. Die Organisatoren wiesen darauf hin, dass es zu wenig strategische Leitplanken und es generell an Verständnis fehle, solche KI-Projekte anzugehen und umzusetzen. Was Marisa über das Thema sagt, und wie ihr Vortrag Hello World den Bogen zum Thema KI spannt, ist im unten stehenden Video eingebettet.

Wieso Menschen dazu tendieren, KI zu vermenschlichen

Wieso Menschen dazu tendieren, KI zu vermenschlichen: Interview für persönlich.com

03/04/2024 – Menschen tendieren dazu, Maschinen zu vermenschlichen. Wieso dem so ist, erklärt Marisa Tschopp in einem Interview mit persönlich.com.

You want more?

Further news available here

Stay informed

Subscribe to our monthly security summary