Interview zum grössten Bankraub der Geschichte

Interview zum grössten Bankraub der Geschichte

Dienstag, 17. Februar 2015

Kriminelle aus Osteuropa haben seit 2013 Banken um mehrere Milliarden Dollar erleichtert. Dazu nutzten sie die Schadsoftware Carbanak um weitere Malware einzuschleusen. Die sogenannten Carbanak Gangster waren nicht hinter den Daten der Bankensysteme her, sondern wollten das System für ihre eigenen Zwecke nutzen. Das Vorgehen der Verbrecher spricht von einem hohen Grad der Professionalisierung.

Marc Ruef hat im Interview mit der Gratiszeitung 20 Minuten über seine Beobachtungen in der Abwehr von Angriffen gesprochen. Er erwähnt das Fehlen einer Langfristigkeit in der Defensive und fordert staatliche Regulierungen bezüglich der Informationssicherheit.

Marc Ruef

Links

Tags

Sie wollen die Resistenz Ihres Unternehmens auf Malware prüfen?

Unsere Spezialisten kontaktieren Sie gern!