scip IT Security Forecast 2015

scip IT Security Forecast 2015

Marc Ruef
von Marc Ruef
Lesezeit: 7 Minuten

Wie jedes Jahr möchten wir auch zum Ende von 2014 einen IT Security Forecast für das kommende Jahr 2015 machen. Nachfolgend eben jene Themen – nach Möglichkeiten in der Reihenfolge absteigender Priorität -, die sich unseres Erachtens manifestieren oder gar noch weiterentwickeln werden:

Unruhen in Europa und Cyberkrieg

Die wirtschaftlichen und militärischen Unruhen in Europa haben Auswirkungen auf die elektronische Kriegsführung. Der anhaltende oder gar punktuell eskalierende Konflikt könnte zu militärisch orchestrierten oder politisch motivierten Gruppierungen in den virtuellen Raum übertragen werden. Breakins, Defacements, DDoS- und Malware-Attacken können die Folge davon sein.

&nbsp

Wearables werden sich etablieren

Am Körper getragene Kleinstcomputer werden sich zunehmend verbreiten und zu einem festen Bestandteil der modernen Gesellschaft werden. Sie werden leistungsfähiger, komfortabler, preisgünstiger und schöner anzusehen. Dies wird soziologische und sicherheitstechnische Auswirkungen haben, die sowohl unsere Wahrnehmung als auch unseren Umgang mit elektronischen Daten noch einmal verändern werden.

&nbsp

Fitness Tracker werden erste Folgen haben

Durch Lösungen wie Fitbit und Garmin werden immer mehr persönliche Daten, auch mit medizinischen Inhalten, anfallen. Der Schutz dieser wird dementsprechend bald auch durch eine breite Öffentlichkeit als wichtig wahrgenommen. Ob und inwiefern die Anbieter entsprechender Lösungen diese ohne Einschränkungen auswerten dürfen, wird noch für Diskussionen auf allen Ebenen sorgen.

&nbsp

Nachwehen zum grossen Sony-Hack

Der erneute und extrem breitflächige Einbruch bei Sony im vergangenen November wird technische, juristische, finanzielle und soziologische Auswirkungen haben. Dass mit einer solchen Kompromittierung selbst grosse Weltkonzerne in Bedrängnis gebracht werden können, wird die öffentliche Wahrnehmung zum Thema IT-Sicherheit verändern. Dave Aitel, ehemaliger NSA Research Scientist und jetziger CEO der IT-Security-Firma Immunity, äussert sich gar dahingehend, diesen Zwischenfall als Act of War zu verstehen.

&nbsp

Windows 8.1 wird zunehmend dominieren

Das jüngste Betriebssystem Windows 8.1 wird immer mehr von Privatpersonen und Unternehmen eingesetzt werden und damit Windows 7 verdrängen. Die zusätzlichen Funktionen und Sicherheitsmechanismen werden Einfluss auf den Umgang entsprechender Lösungen nehmen. Bestehende Konzepte müssen überarbeitet und den neuen Gegebenheiten angepasst werden.

&nbsp

Noch mehr Elektronik in Autos

Die Bordelektronik in Autos wird zunehmend komplexer. Gerade Anbieter wie Tesla, die mit dem Model X auch einen SUV auf den Markt bringen werden, trumpfen in diesem Bereich auf. Durch die zunehmende Verbreitung moderner Autos wird das Thema IT-Sicherheit auch in diesem Bereich breitflächig Einzug halten.

&nbsp

Netzneutralität wird untergraben

In vielen Staaten deutet es sich mittlerweile auf politischer Ebene an, dass an der Netzneutralität gerüttelt wird. Diese wird zunehmend an den wirtschaftlichen Bedürfnissen ausgerichtet und dementsprechend untergraben. Dies hat direkten Einfluss auf Wettbewerb und Meinungsfreiheit. Ohne internationale Einigung zum Erhalt der Netzneutralität wird sich die Internet-Landschaft langsam aber stetig verändern.

&nbsp

4K Fernsehen wird relevant

Als Erweiterung zu aktuellen HD-Fernsehern (720p/1080p) werden Ultra HD-Modelle (4K2K) angeboten, die mittlerweile mit Preis und Leistung überzeugen können. Als wichtigster Treiber ist die Bereitstellung entsprechend hochauflösenden Filmmaterials anzusehen, das mit einer Erweiterung von YouTube, Netflix und 4K Blu-ray direkt vor der Tür steht.

Über den Autor

Marc Ruef

Marc Ruef ist seit Ende der 1990er Jahre im Cybersecurity-Bereich aktiv. Er hat vor allem im deutschsprachigen Raum aufgrund der Vielzahl durch ihn veröffentlichten Fachpublikationen und Bücher – dazu gehört besonders Die Kunst des Penetration Testing – Bekanntheit erlangt. Er ist Dozent an verschiedenen Hochschulen, darunter ETH, HWZ, HSLU und IKF. (ORCID 0000-0002-1328-6357)

Links

Sie wollen die Resistenz Ihres Unternehmens auf Malware prüfen?

Unsere Spezialisten kontaktieren Sie gern!

×
Cyber Threat Intelligence

Cyber Threat Intelligence

Marc Ruef

3D Printing

3D Printing

Marc Ruef

Contact Tracing App DP3T

Contact Tracing App DP3T

Marc Ruef

Sie wollen mehr?

Weitere Artikel im Archiv

Sie brauchen Unterstützung bei einem solchen Projekt?

Unsere Spezialisten kontaktieren Sie gern!

Sie wollen mehr?

Weitere Artikel im Archiv